TitelthemaAusgabe032017

Ausgabe 03 / 2017

Die Lunte brennt
Dr. Peter Berndsen, Gründungsmitglied der Kanzlei Sonntag & Partner und ein Kenner der Unternehmerlandschaft, insbesondere der bayerisch-schwäbischen, zeichnet ein pessimistisches Bild: „Das gesellschaftliche Klima hat sich in den letzten 20 Jahren spürbar verändert. Es ist kälter geworden. Nehmen wir nur…
Feuilleton
Gelebte Lust, sein eigener Herr zu sein LandratSailerAusgabe032017
Weißes Businesshemd mit dem typischen Kent-Kragen. Unifarbene, taubenblaue Krawatte. Korrekt gebunden. Der ranke Mann trägt einen gut auf Taille geschnittenen Einreiher, die klassische…
» weiterlesen
Wirtschaft
Der Regenmacher DerRegenmacherAusgabe032017
Die Finanztöpfe von EU, Bund und Ländern sind jahraus, jahrein prall mit Euros gefüllt. Allein die Summen, die für Investitions-, Forschungs- und Entwicklungsprojekte…
» weiterlesen
Feuilleton
Das vergessene Künstlergenie HerkomerAusgabe032017
Als Zweijähriger 1821 mit seinen Eltern zunächst von Waal in der Nähe von Landsberg am Lech nach Amerika ausgewandert und sechs Jahre später…
» weiterlesen
Schwäbisches Kaleidoskop
Der schwäbische Millionärsatlas GehaltsmillionaereAusgabe032017
Der Regierungsbezirk Schwaben liegt im Ranking der 3.806 bayerischen Einkommensmillionäre, deren jährliche Gesamteinkünfte sich mindestens auf eine Million Euro belaufen müssen, hinter Oberbayern…
» weiterlesen

Gesamtinhalt der Ausgabe 03 / 2017

Titelgeschichte

Die Lunte brennt. Der ehrbare Kaufmann scheint in der Welt der Globalisierung und Digitalisierung zum Auslaufmodell zu werden. Profitgier und Megatrends bedrohen inzwischen auch die Unternehmenskultur des schwäbischen Mittelstands.

Wirtschaft

Die Liebe zum schnellen Internet: Breitbandanschlüsse seien das Allheilmittel für die tiefgreifenden Strukturprobleme ländlicher Räume, meinen Politiker wie Markus Söder und verteilen zur Selbstdarstellung zuhauf Förderbescheide. Eine Polemik in fünf Aufzügen von Jürgen Schmid.

Der schwäbische Millionärsatlas: Die überwiegende Mehrheit der rund 500 Personen, die in Schwaben jährlich mehr als eine Million Euro verdienen, lebt im Landkreis Augsburg.

Der Regenmacher: Der Augsburger Albert von Wallenrodt bewegt sich seit Jahren in einem Geschäftsfeld, in dem reichlich Geld abzuholen ist. Der Leiter des Beratungszentrums für Fördermittelmanagement der Steinbeis-Stiftung zapft für Firmen, die Investitions-, Forschungs- und Entwicklungsprojekte verfolgen, die Töpfe von EU, Bund und Ländern an.

LEW-Pilotprojekt „Smart Operator“: Ortsnetze können durch intelligente Steuerung künftig rund 35 Prozent mehr Strom aus lokal erzeugter erneuerbarer Energie aufnehmen.

Feuilleton

Die Expedition beginnt: André Bücker, der neue Intendant des Theaters Augsburg, startet mit einer der heiligen Kühe der deutschen Opernliteratur in die Saison 2017/2018: „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber.

Das vergessene Künstlergenie. Um 1900 zählte Hubert von Herkomer, geboren in der Ostallgäuer Marktgemeinde Waal, in den USA, in Deutschland, aber vor allem im Vereinigten Königreich zu den besten Porträtmalern seiner Generation.

Gelebte Lust, sein eigener Herr zu sein: Der Augsburger Landrat Martin Sailer wollte in der Politik immer etwas bewirken. Das war Grund genug, sich nach drei Jahren vom Bayerischen Landtag zu verabschieden.

Kaleidoskop

Zahlen lügen nicht. Oberbayern hängt Schwaben beim Bruttoinlandsprodukt um Längen ab – In Aichach-Friedberg sitzt das Skalpell bei Wirbelsäulenerkrankungen besonders locker – Es gab eine Zeit, wo auf 1.000 Schwaben nur 17 Autos kamen.

Genießen im Herbst. Hans-Georg Kaufmann empfiehlt geschmorte Ochsenbacken mit Selleriepüree und Serviettenknödel.

Medizin

Augenheilkunde: Prof. Dr. Hermann Gümbel, AREION/Neu-Ulm: „Augenerkrankungen nehmen zu. Auch in jungen Jahren. Extrem lange Arbeitszeiten am Computer gehören eindeutig zu den äußeren negativen Einflüssen.“

Report

Abt Sportsline GmbH: Bisher steht „der Abt“ vor allem für die Siege von Audi in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM). Nachdem Verbrennungsmotoren deutlich an Akzeptanz verlieren, setzt der Edel-Tuner in Kempten auch im Rennsport auf E-Mobility. Mit Erfolg: Dieses Jahr stellt Abt bereits den Weltmeister in der FIA-Formel E.

Standards

Editorial: Nachlese zur Bundestagswahl. Eine SPD, die aus der Vergangenheit nichts lernt, und der ersehnte Abschied von zwei Bundesministern, um die eigentlich sich der Katastrophenschutz hätte kümmern müssen.

Restaurantführer: Wo man im Herbst 2017 in Bayerisch-Schwaben gut und gerne isst.

SilverLounge: Der Golfclub Augsburg spielte auch diesen Sommer um den „Preis des Präsidenten“ – Schottland ließ grüßen: zum Sechzigsten des Unternehmers Christian Dierig.

wunder:bar: Essen gehen mit Donald Trump.