Ausgabe 05/2023

Überall im Irgendwo
Anmerkungen zur Galionsfigur der schwäbischen Grünen und wie man mit einem Wählervotum im einstelligen Bereich mehr als drei Jahrzehnte Karriere in der Politik und die Politik zum Beruf macht. 8.Oktober 2023. Kurz nach 18 Uhr. Die erste Prognose für die…
Die Grande Dame der schwäbischen Kunstszene
Ohne geht es schon lange nicht mehr. Jeder Kunstschaffende verfügt heute über einen Webauftritt, um die eigenen Arbeiten zu präsentieren. Wer nicht in…
» weiterlesen
Der Letzte macht das Licht aus
Der Landtagswahlkampf ist geschlagen, der Souverän hat entschieden. Eine einst große Volkspartei reibt sich die Augen nach ihrem erneut „historischen“ Desaster. Ist die…
» weiterlesen
"Wir wollen die Nummer eins in Augsburg sein"
Seit gut einem halben Jahr lenkt Sandra Peetz-Rauch, 51, als Vorstandsvorsitzende die Geschäfte der Stadtsparkasse Augsburg. Die gebürtige Bremerhavenerin gibt sich beim Gespräch…
» weiterlesen
Spannende Seilschaften
Das Unternehmen Pfeifer aus Memmingen kann sich sehen lassen: Der Spezialist für Seil- und Hebesysteme hat es nicht nur von der kleinen Seilerei…
» weiterlesen
Faszination für das Fremde
Die MEWO Kunsthalle macht das China-Zimmer im Hermansbau in Memmingen zum Ausgangspunkt ihrer aktuellen Ausstellung. Unter dem Titel „Fernweh – eine Ausstellung zu…
» weiterlesen

Gesamtinhalt der Ausgabe 05/2023

Titelthema

Der Letzte macht das Licht aus: Orientierungslos erscheint der eingeschlagene Weg der SPD: Von der einstigen, großen Volkspartei ist nach dem kümmerlichsten Landtagswahlergebnis aller Zeiten nicht mehr viel übrig geblieben.

Politik & Wirtschaft

Der Kreis schließt sich: Wenn Großkonzerne ins Trudeln geraten, tritt vielfach die Neu-Ulmer Wirtschaftskanzlei SGP Schneider Geiwitz auf den Plan. Wie jetzt im Fall Signa.

„Wahnsinnige Humorlosigkeit“: Christian Ude, Münchner Alt-Oberbürgermeister, rechnet mit der Bayern SPD ab.

Die Volksvertreter: Von Quereinsteigern und alten Hasen: elf schwäbische Parlamentarier über ihre Ziele.

Überall im Irgendwo: Auf stattliche 34 (!) parlamentarische Berufsjahre kann Claudia Roth inzwischen zurückblicken. Zeit für einige Anmerkungen zur Galionsfigur der schwäbischen Grünen von Wolfgang Oberressl.

ökoreport : schwaben: Wie kommen wir heraus aus der Klimakrise?: Die Auswirkungen sind längst in der Region spürbar. Was können wir (noch) tun?

Porträt

Gerhard Pfeifer: Als Inhaber der auf Seil- und Hebesysteme spezialisierten und weltweit agierenden Pfeifer Holding leitet er in 12. Familiengeneration die Geschicke der Firma. Als IHK-Präsident hingegen kritisiert der Memminger Unternehmer die derzeitige,
moralidealistische Politik. Ihn treibt dabei auch der konjunkturelle Abschwung an.

Sandra Peetz-Rauch: Seit gut einem halben Jahr lenkt die gebürtige Bremerhavenerin die Geschäfte bei der Augsburger Stadtsparkasse. Die Vorstandsvorsitzende gibt sich bei ihrer ersten Bilanz erstaunlich offen.

Genuss & Kultur

Grande Dame der schwäbischen Kunstszene: Kunst braucht Begegnung in einem realen Raum. Einen solchen offeriert seit nunmehr 75 Jahren die „Große Schwäbische“ den hiesigen Kunstschaffenden mit der Möglichkeit, ihre Werke einer breiten
Öffentlichkeit vorzustellen.

Geschichte im Zeitraffer: In Kempten macht seit 2019 das Museum im Zumsteinhaus die 2000-jährige Geschichte der Stadt interaktiv erfahrbar.

Zu Gast in der guten Stube: Regional, saisonal, gehoben – so lässt sich die Küche der Oberen Mühle in Bad Hindelang auf den Punkt bringen. Gespeist wird dabei in urigen, holzvertäfelten Stuben aus dem 17. Jahrhundert.

Faszination für das Fremde: Um über die Traditionen des „Exotischen“ und die Begeisterung für das „Fremde“ zu reflektieren, macht die MEWO Kunsthalle in Memmingen das China-Zimmer im Hermansbau zum Ausgangspunkt für „Fernweh – eine Ausstellung zu Exotismus und kultureller Annäherung“.

Standards

Ausstellungskalender: Wohin in der dunklen Winterzeit? Wir geben Tipps für Ausstellungen in der Region.

wunder:bar: Aiwangers Spiel mit der Dyskalkulie.