02-17_Sonder_Ein_Wuerfel_in_Weiss

Ausgabe SA 02/2017 · Privathäuser

Ein Würfel in puristischem Weiß

Die Liebe der Bauherrin und des Bauherrn zu Geradlinigkeit und Transparenz lässt sich nicht leugnen. Das verraten schon die Maße ihres in puristischem Weiß gehaltenen Architektenhauses in Neu-Ulm. Die Kantenlänge des Objekts, entworfen vom Architekturbüro Gumpp.Heigl.Schmitt. misst, wenn man einige wenige Zentimeter in der Breite unterschlägt, exakt 10,2 Meter. Der wohlproportionierte Wohnwürfel, errichtet in Holzbauweise, liegt in einer ruhigen Grünzone am südlichen Donauufer und nimmt heute stolz den Platz eines Einfamilienhauses ein, das vor dem Verfall nicht mehr zu retten war. Was das neue Haus vom alten übernahm, war seine Positionierung auf dem 750 Quadratmeter großen, leicht kupierten Eckgrundstück.

Der Neubau für die vierköpfige Familie wurde so in das nach Westen ansteigende Gelände eingefügt, dass der Zugang an der Ostseite und die Zufahrt zur Garage sich auf dem Niveau der Straße bewegen. Nach dem Betreten des Hauses führen acht Stufen nach oben auf jene Ebene, auf der sich ein großes, offenes Wohnkontinuum mit Küche, Essbereich und Wohnzimmer befindet, für dessen Charakterisierung man wohl besser den umfassenderen, englischen Begriff „Living Room“ wählen sollte. Sein Ambiente, mit einem offenen Kamin als Raumteiler, vereint nämlich alle Merkmale einer modernen, großzügigen Lounge. Die Entscheidung des Architekten, die Wohnebene auf das höhere Niveau des nach Süden orientierten Gartens anzuheben, sorgt dafür, dass die Bewohner erstens straßenseitig von neugierigen Blicken verschont bleiben und sie zweitens vom Erdgeschoss stufenlos auf die Terrasse und ins Freie hinausgehen können.

aus Ausgabe SA 02/2017

Das besondere Magazin für die erfolg-
reichen Seiten einer Region wurde
ausgezeichnet mit dem Bayrischen
Printmedienpreis 2010
.