Bildschirmfoto 2012-09-30 um 22.55.34-1

Ausgabe 03/2012

Berliner Murks und Münchner Rindviecher
Bisher ist die Energiewende, also die Abkehr von der Atomkraft und ein erfolgreicher Schwenk zu den erneuerbaren Energien, nicht mehr als ein politisches Versprechen. Die aktuelle energiepolitische Lage Deutschlands lässt sich mit einem Autokonzern vergleichen, der am Ende seines Lateins…
Wirtschaft
Firmengruppe Pletschacher: Die Schirmherren der Bierseligkeit Bildschirmfoto 2012-10-01 um 11.18.55
Es war um die Wiesn-Zeit. Die letzte große bayerische Bierhochzeit von Spaten und Löwen war gerade mal ein Jahr alt, als Peter Pletschacher,…
» weiterlesen
Feuilleton
Es war der Dreizack, nicht die Lilie! Bildschirmfoto 2012-10-01 um 11.16.59
Das kaufmännische Geschick der Fugger und Welser hatte damals Augsburg zur Metropole des Welthandels gemacht. Die mächtigsten deutschen Kaufmannsfamilien der Renaissance waren die…
» weiterlesen
Feuilleton
Bruno Weil: Wie die erste Liebe! Bildschirmfoto 2012-10-01 um 11.15.20
Dirigent Bruno Weil, neuer Ehrenpräsident des Internationalen Leopold-Mozart-Violin-Wettbewerbs, über neues Beginnen: „Wenn man etwas zum ersten Mal macht, ist es eigentlich immer am…
» weiterlesen
LebensLust
Oldtimer: Gefährliche Liebschaften Bildschirmfoto 2012-10-01 um 11.12.41
Oldtimerfreunde sind stolz auf ihr Gefährt und leben ihre automobile Leidenschaft nach allen Regeln der Kunst. Sie genießen es, mit ihren alten Karossen…
» weiterlesen

Gesamtinhalt der Ausgabe 03/2012

Titelgeschichte

Ein Spiel mit dem Feuer: In zehn Jahren soll der Ausstieg aus der Kernenergie vollzogen sein. Bundes- und Bayerische Staatsregierung lassen jedoch die heimische Industrie nach wie vor im Unklaren, wie das wichtigste wirtschaftspolitische Projekt der Gegenwart realisiert werden soll. Berlin und München haben diesen Sommer mehr Verwirrung gestiftet, statt endlich Rahmenbedingungen für die künftige Energieversorgung der heimischen Wirtschaft zu schaffen. Ein Essay über den energiepolitischen Murks von Merkel & Co.;

„In der Energiepolitik fehlt ein Masterplan!“: Fünf Fragen zur Energiewende. Der Memminger Unternehmer Gerhard Pfeifer über die Konzeptlosigkeit in der deutschen Energiepolitik und den drohenden Schaden für die Volkswirtschaft;

Wirtschaft

Unternehmensgruppe Pletschacher: Drei Brüder aus Dasing sind die Herren der Zelte auf der Münchner Wiesn und auf Deutschlands großen Volksfesten. Künftig wollen sie mit innovativen „Temporary Tents“ bei Großveranstaltungen von Firmen mitmischen;

Management: Wer beruflich Karriere machen will, muss auch durch seine Persönlichkeit und sein Engagement überzeugen. Seminare für Führungskräfte und Personal Coaching sind moderne Instrumente der Personalentwicklung, die vorausschauende Firmen immer öfter nutzen;

Epple Druckfarben AG: Eine bunte Bärenmarke als Hecht im Karpfenteich. Ein Familienunternehmen aus Neusäß sorgt mit seinen umweltfreundlichen Farben für eine ökologische Revolution in der Verpackungsindustrie;

Daten & Fakten: Ein Standardwerk über das CI der Nationalsozialisten – 1:1-Modell des neuen ICEs kommt aus Augsburg;

Feuilleton

Meeresarchäologie und globaler Welthandel: Ein portugiesischer Segler kenterte 1535 vor der südwestafrikanischen Küste mit 20 Tonnen Fugger-Kupfer an Bord. Nach der Entdeckung des Wracks will der Königsbrunner Ethnologe Wolfgang Knabe das Schiff eins zu eins nachbauen, doch in Bayerisch-Schwaben findet sich kein Standort;

Klassik – "Das erste Mal ist es immer am schönsten!": Ein Gespräch mit dem Augsburger Dirigenten und neuen Ehrenpräsidenten des Leopold-Mozart-Wettbewerbs, Bruno Weil, über Neuanfänge und die Violin-Schule des Vaters von Wolfgang Amadeus Mozart;

Armin Mueller-Stahl in der "Galerie Noah": Deutschlands einziger Großschauspieler über seine Arbeit im Atelier: „Wenn ich male, kann ich fliegen!“;

Reportage

Ein Haus voller Lebensfreude, Trauer und Schmerz: Ein Besuch bei einer Familie im Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach;

LebensLust

Gefährliche Liebschaften: Sich einen Oldtimer anzulachen, ist ein kostspieliges Unterfangen. Vier Schwaben über ihre Liebe zu Chrom, Lack und Leder;

Hideaways: Die „BergLodge“ in Nesselwang ist eine Luxusherberge in 1.500 Meter Seehöhe;

Kopfsprünge ins kühle Nass: Wenn Dirndln fliegen, freut sich der See. Trachtige Flugtage am Bodensee;

Architektur: Die Münchner Architekten Fink + Jocher setzen in Augsburg neue Maßstäbe für hochwertiges, innerstädtisches Wohnen im Grünen. Auf dem Gelände des „Provinoparks“ entsteht eine neue Architekturlandschaft;

Herbstrezept: Hirschkalb zur bunten Jahreszeit – empfohlen von Simon Lang, dem Küchenchef des Augsburger Restaurants „Walter’s“ im Kurhaus Göggingen;

Standards

Editorial: Die politische Elite Deutschlands versaubeutelt durch ihre chaotische Energiepolitik die wirtschaftliche Prosperität Deutschlands;

Restaurantführer: Wo in Bayerisch-Schwaben gut essen und trinken ist.

SilverLounge: Die Galanacht anlässlich der Verleihung des Augsburger Medienpreises 2012;

wunder:bar: Grüße von der Erdbeerkugel;