Bildschirmfoto 2013-07-02 um 16.31.02

Ausgabe 02/2013

Gesunde Geschäfte mit Mutter Natur
Naturparadies 1, die Anschrift von Primavera Life in Oy-Mittelberg bringt die Unternehmensphilosophie des schwäbischen Herstellers von ätherischen Ölen und Naturkosmetik regelrecht auf den Punkt. Mit erstklassiger Ware aus naturreinen Produkten, die „mit großer Sorgfalt und einem hohen Verantwortungsbewusstsein für Mensch…
Sophia Christine Brommer
"Augsburg wird immer etwas besonderes bleiben" Bildschirmfoto 2013-07-02 um 17.14.51
Sechs Jahre lang hat die junge Sophia Brommer die opernkultur am Theater Augsburg als Sopranistin mitgeprägt – der Abschied fällt ihr nicht leicht.…
» weiterlesen
Walter Rubach
Der Marathonmann Bildschirmfoto 2013-07-02 um 17.06.24
Viele Augsburger kennen den drahtigen, gertenschlanken 65-Jährigen entweder aus der Zeitung oder als flotten Radler, wenn er früh morgens auf seinem Velo in…
» weiterlesen
Rolf Settelmeier
Fördern und Fordern Bildschirmfoto 2013-07-02 um 17.00.30
Ein smartes Leben als Banker ist Rolf Settelmeier nicht gegönnt gewesen, seit er vor exakt fünf Jahren seinen Posten als Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse…
» weiterlesen
Von Shahab Sangestan
Paul Klees "Flug" über Augsburg Bildschirmfoto 2013-07-02 um 17.08.46
Das Schicksal meinte es etwa zur Mitte des Ersten Weltkriegs nicht gut mit Paul Klee. Der Wahlmünchner war zu dieser Zeit innerhalb der…
» weiterlesen
Nobelpreisträger in Lindau
"Weltfremd, very hot and sweat!" Bildschirmfoto 2013-07-02 um 17.18.18
Während sich der See für den sommerlichen Ansturm der Erholungssuchenden rüstet, würde Anfang Juli jeden Jahres in der Lindauer Inselhalle ein babylonisches Sprachengewirr…
» weiterlesen

Gesamtinhalt der Ausgabe 02/2013

Wirtschaft

Primavera Life – Gesunde Geschäfte mit der Natur:
Wie Ute Leube und Kurt Nübling ihre Firma zu einem der europäischen Marktführer im Segment der Naturkosmetik geformt haben.

Gut gelaunt und wohlgenährt:
Die schwäbische Wirtschaft läuft weiterhin hochtourig. Und die Banken werden ihr Geld kaum los.

Leader 2013

Der Augsburger Stadtsparkassenchef Rolf Settelmeier:
Fördern und fordern.

Rechtsanwalt Walter Rubach:
Der Marathonmann.

IHK-Wahl 2013: 3 Fragen an Andreas Kopton.

Kurz & Bündig: Schwäbische Mittelständler entdecken Societas Europaea als Gesellschaftsform. Gründerpreis für Feneberg-Gruppe. Kurzes Sabbatical von Heiko Frank. Kuka AG: BlackRock steigt ein.

Feuilleton

Gersthofer Jahre:
Zwei Jahre diente der Maler Paul Klee während des Ersten Weltkriegs als Schreibtisch-Soldat an der Königlich Bayerischen Fliegerschule in Gersthofen. So blieb ihm genügend Zeit, sich der Malerei zu widmen.

Sophia Brommer sagt Augsburg Adieu: „Für mich wird die Stadt immer etwas Besonderes bleiben.“

Sammlung Schneider: Der Kunstliebhaber Werner Schneider öffnet seine Sammlung und beglückt die Ulmer Museen.

Köchelverzeichnis 2013: Der Konzertpianist Sebastian Knauer präsentiert mit in- ternationalen Künstlern im September sein zweites Musikfestival mozart@augsburg.

Was nun, Herr Winter? Offener Brief an den Hochstädter CSU-Landtagsabgeordneten Georg Winter, der sich im Herbst erneut um ein Landtagsmandat bemüht.

LebensLust

Ein Schmuckstück an der Havel: Der Neusässer Architekt Manfred Lux baute einen barocken Fischspeicher zu einem Einraum-Studio um.

Wie schmeckt das Allgäu? Die Ausstellung „Von Kässpatzen und Dönerbuden“ widmet sich der neuen Vielfalt der Allgäuer Küche.

TafelSpitzen

Mit Fisch in den Sommer: Küchenchef Martin Greiff und sein Team vom „Landhaus Auf der Gsteig“ empfehlen dieses Mal Zanderrösti mit Rote-Bete-Sahne“.

Wissenschaft

„Weltfremd, very hot and sweat“: Jürgen Schmid über das Einzigartige und Beson- dere am jährlichen Treffen der Nobel- preisträger in Lindau.

Standards

Editorial: Über die Chuzpe von sechs schwäbischen Landespolitikern, sich vom Wähler im Nachhinein die Absolution für ihre Vetternwirtschaft erteilen zu lassen.

Restaurantführer: Wo in BayerischSchwaben gut essen und trinken ist

Silver Lounge: Augsburg feierte mit einer „Langen Nacht des Wassers“ das nasse Element.

Augsburger Red Spots: Erste Adressen für Shopping, Beauty & Dining in der Fuggerstadt.

wunder:bar: Warum für den jüngsten Verfall der politischen Sitten in Bayern eigentlich Willy Brandt und die „Sozis“ verantwortlich sind.