Bildschirmfoto 2013-04-25 um 00.12.15

Ausgabe SA 01/13

Eine kühle Schönheit am Lech
Eine solche Konstellation birgt eigentlich für jeden Architekten mächtig Zündstoff: erstens ein Wohnhaus für ein Ehepaar zu planen, das sehr hohen Ansprüchen gerecht werden soll, zweitens auf einen Bauherrn zu treffen, der ein vielbeschäftigter Arzt und selten greifbar ist, und…
Leader 2013
Wolfgang Ott – Mister Straight Bildschirmfoto 2013-04-25 um 00.42.30
Mit Wolfgang Ott zwei, drei Stunden über Architektur und dann über Gott und die Welt zu reden, ist stets erfrischend. Welches Thema auch…
» weiterlesen
Leader 2013
Titus Bernhard – Der Kreativdirektor Bildschirmfoto 2013-04-25 um 00.46.50
Titus Bernhard liebt Auszeichnungen. Noch mehr haben es ihm aber Awards angetan. Das klingt erstens besser, und zweitens wird der englische Begriff der…
» weiterlesen
Baustoff Holz
Das Comeback des grünen Goldes Bildschirmfoto 2013-04-25 um 00.55.51
Die Architektur entdeckt aufs Neue den Baustoff Holz. (Architekt Frank Lattke) Im öffentlichen Bewusstsein dominieren noch immer die Baustoffe Beton und Glas. Holz…
» weiterlesen
Allgäuer Dorf
Alp-Traum Bildschirmfoto 2013-04-25 um 00.58.09
Von allem etwas, vom Wirklichen nichts. Autor Jürgen Schmid über die Schöpfungsgeschichte eines Allgäuer Dorfes am Ufer des Forggensees. Die Politiker sind guter…
» weiterlesen

Gesamtinhalt der Ausgabe SA 01/13

Architektur

Eine kühle Schönheit am Lech: Architekt Klaus Kehrbaum überrascht mit einem Funktionsband in Glas und Beton,

Eine weiße Residenz in Toplage: Anna- belle und Helmut Schmid verblüffen mit einer architektonischen Skulptur über vier Etagen

Ein Dorfhaus in Beton: Ein Bauherr und das Architekturbüro Obel & Partner beweisen gehörigen Mut zu Unkonventionellem

Weniger ist manchmal mehr: Architekt Andreas Petermann liefert ein weiteres Beispiel für die Vorzüge der Neuen Sachlichkeit im Einfamilienhausbau ab

Räume zum Atmen: Architekt Hans Hicker gelingt es, für ein Einfamilienhaus ein außergewöhnlich großzügiges Raumkonzept zu entwickeln

Meinung

Architektur & Kommunikation: Viele Architekten wollen nicht wahrhaben, dass Sie gegenüber der Gesellschaft eine Bringschuld haben, wenn sie in Stadt und Land mal faszinierende, mal schreckliche Spuren hinterlassen

Leader 2013

Architekt Wolfgang Ott: Mister Straight

Architekt Titus Bernhard: Der Kreativdirektor

Licht

Den Deutschen geht ein Licht auf: Lichtplanung war bisher eher ein Stiefkind der Architektur. Jetzt lassen sich zunehmend auch private Bauherren beraten

Energie

Pilotprojekt „Smart Operator“: Die Lechwerke verknüpfen in Schwabmünchen über 100 Haushalte, um erste Erfahrungen beim Aufbau und Betrieb eines intelligenten Stromnetzes zu sammeln. Der „Smart Operator“ soll die selbstständige Erzeugung und den Verbrauch von Energie im Ortsnetz regeln

Das virtuelle Kraftwerk: Erste Schritte zu einem Energiesystem der Zukunft im urbanen Raum. Mit moderner Technik vernetzen, koordinieren und steuern die Stadtwerke Augsburg über eine Leitwarte dezentrale Energieerzeugungsanlagen, Speicher und Verbraucher

Allgäu: Das Überlandwerk stellt Solarkataster ins Netz

Baustoff

Das spektakuläre Comeback eines nachwachsenden Rohstoffs: Frank Lattke, Alfons Moser und Gerhard Huber über die wiederentdeckte Liebe zum Baustoff Holz

Garten

Das Paradies von Wortelstetten: Das grüne Wohnzimmer der Familie Ohnheiser

Lebensraum Garten: Gut Mergenthau erwartet die Gartenfreunde

Baukultur

Essay „Gebaute Identität – entsorgt und vergessen? Thomas Drexel über das Verhältnis unserer Gesellschaft zum Bau- und Kulturerbe

Der Alp-Traum von einem „Allgäuer Dorf“: Autor Jürgen Schmid über das törichte Ansinnen, ein „Allgäuer Dorf“ als Touristenattraktion nachzubauen

Standards

Editorial: Von „Bauhaus“-Kopien, der Inszenierung eines „ Allgäuer Dorfes“ und dem Comeback des Baustoffes Holz

kurz & bündig: Textile Architektur im Augsburger tim; Stadtsparkasse Augsburg verpasst Filialen einen neuen Look

Red Spots „Architektinnen, die Sie kennen sollten“: edition:schwaben-Extra über renommierte schwäbische Architekten und Wegweiser zu den „Architektouren 2013“

wunder:bar: Die Schlacht am Lechfeld und der Traum vom „Bilbao-Effekt“