Bildschirmfoto 2015-06-29 um 15.55.08

Ausgabe 02/2015

Der Society-Stammtisch
Rotary gilt weltweit als die größte Non-Profit-Organisation. Die Ziele der internationalen Vereinigung sind „der Dienst am Nächsten, Einsatz für Frieden und Völkerverständigung“. Im bayerisch-schwäbischen Teil des Rotary-Districts 1841 treffen sich gut 2.700 Mitglieder allwöchentlich zu ihrem Club-Meeting. Autor Jürgen Schmid…
Wirtschaft
Aus für das Schönwetter-Banking Bildschirmfoto 2015-06-29 um 15.57.46
Schwabens Banken kämpfen mit Fusionen und zahlreichen Filialschließungen gegen ihre Ertragsschwäche. In Augsburg ist ein Zusammengehen von Stadtsparkasse und Kreissparkasse Augsburg längst überfällig.…
» weiterlesen
Feuilleton
SEO - Die Wanderin zwischen den Welten Bildschirmfoto 2015-06-29 um 15.58.40
Eine koreanische Künstlerin von Weltgeltung in der Augsburger Galerie Noah Die koreanische Künstlerin SEO ist eine Wanderin zwischen den Welten. Künstlerisch und privat.…
» weiterlesen
Feuilleton
Glückliche Zwangsehe Bildschirmfoto 2015-06-29 um 15.59.11
Julika Jahnke im Gespräch mit Maria Viktoria Linke und Oliver Brunner, die seit 2014 gemeinsam das Schauspiel am Augsburger Theater leiten. Sie haben…
» weiterlesen
Messechef Gerhard Reiter
Die Angst, dass der Auftrieb abreisst Bildschirmfoto 2015-06-29 um 16.30.59
Seit gut fünf Jahren können die sechs Gesellschafter der Messe Augsburg durchatmen: Die Augsburger Schwabenhallen Messe- und Veranstaltungsgesellschaft mbH, wie die Messe Augsburg…
» weiterlesen

Gesamtinhalt der Ausgabe 02/2015

Wirtschaft

Aus für das Schönwetterbanking: Immer mehr Banken leiden an Ertragsschwäche. Notgedrungen gehen sie Fusionen ein, schließen Filialen. Bis 2025 könnten in Schwaben über 200 Geschäftsstellen wegfallen. Und in Augsburg ist die Zeit überfällig für eine Fusion von Stadt- und Kreissparkasse.

„Dass ja wähl’n gehsch!“: Der Energiestandort Augsburg braucht den Zusammenschluss von Erdgas Schwaben und der Energiesparte der Stadtwerke. Daten und Fakten zum Bürgerentscheid am 12. Juli.

Die ersten Höhen sind geschafft: Die Messe Augsburg hat sich unter Gerhard Reiter von den Altlasten befreit, doch sie benötigt weiter Luft unter den Flügeln.

Ein Stück Heimat in der Flasche: Die Önologin Katharina Zott hat mit ihrem Qualitätsbewusstsein der elterlichen Destillerie in Ustersbach neue Impulse verliehen. Ihre Brände sind eine Offenbarung.

Feuilleton

SEO in der Galerie Noah: Die koreanische Künstlerin von Weltgeltung wandelt zwischen „farbstrotzender Glückseligkeit“ und „kalten Landschaf-ten“.

Glückliche Zwangsehe: Julika Jahnke im Gespräch mit Maria Viktoria Linke und Oliver Brunner, die seit 2014 gemeinsam das Schauspiel am Augsburger Theater leiten.

Report

Der Society-Stammtisch: Wer Mitglied von Rotary, der weltweit größten Non-Profit-Organisation, ist, fühlt sich gesellschaftlich geadelt. Rund 2.700 Männer und Frauen sind in Bayerisch-Schwaben Rotarier. Sie treffen sich allwöchentlich zu ihren Club-Meetings. Autor Jürgen Schmid hat hinter die Kulissen des facettenreichen rotarischen Lebens geblickt.

LebensLust

Gartenlust in den Westlichen Wäldern: Christine Müller-Deininger hat ein kleines Paradies vor ihrem Haus.

Kaleidoskop

Zahlen lügen nicht: Daten und Fakten über Bayerisch-Schwaben.

Meine Region: LEW-Vorstandsmitglied Dr. Markus Litpher über schwäbische Örtlichkeiten und Plätze, die ihm ans Herz gewachsen sind.

Blick ins Fotoalbum von Wilma Sedelmeier: Die neue Chefin der Augsburger Galerie Noah und ihre Passion für den „Grünen Hügel“.

Aufgefallen: Die Römer lagern wieder in Augsburg.

Die kulinarische Empfehlung des Sommers: Das ist ein Filet vom Wittelsbacher Rind mit Chorizo-Paprika-Ragout und Artischockenherzen.

Standards

Editorial: Drei Augsburger Fotografen haben das Bild der edition:schwaben weiterentwickelt. Deshalb spielt das Magazin heute gern mit großen, eindrucksvollen Fotos. Sie ergänzen die Hinter- grundberichte und lange Textstrecken. Für ein luftiges Layout sorgt ein Mann der ersten Stunde.

Restaurantführer: Wo man in Bayerisch-Schwaben gern und gut isst.

Silver Lounge: Prominente Rotarier in Bayerisch-Schwaben.

wunder:bar: Weil nicht einmal Paarhufer Augsburg kennen, trägt sich Oberbürgermeister Kurt Gribl mit dem Gedanken, das Stadtmarketing dem Bundesligaverein FC Augsburg zu überlassen.